Die Haustür ist da

und wir waren es auch! Aber leider hat es eine Weile gedauert, bis wir nun endlich unseren nächsten Post verfassen konnten, denn der Herr des Hauses hatte (oder besser hat) schwerwiegende technische Probleme.
Letzten Freitag, wir schreiben den 139. Bautag wurde unsere Haustüre eingebaut und die Arbeiten am Mauerwerk waren ebenfalls abgeschlossen, zumindest wie schon häufiger angeführt, dass halt unser Einer so beurteilen kann. Der Bauträger verwendet für die Haustüren während der Bauzeit ein Standardschloss und zu unserer Freude haben wir den letzten Schlüssel ergattert, so dass wir auch weiterhin unser Häusle betreten können werden… Pech für die anderen Schnarchnasen…
Sehr überrascht waren wir doch über den Hinweis unseres Bauträgers, dass ein Fenster einen Kratzer durch die Bauarbeiten abbekommen hätte und dass dieses selbstberständlich noch ausgetauscht würde… den Kratzer haben wir nicht gefunden, aber es war doch ein beruhigendes Gefühl, den Eindruck zu haben, dass man ehrlich mit uns umgeht.
Und da auf so einem Bau ja nicht alles glatt laufen kann, haben uns der Bauleiter und der Verkaufsleiter vom Bauträger auch gleich noch mitgeteilt, dass die falsche Terassentüre montiert wurde. Geplant war eine Türe ohne Schloss, verbaut wurde eine mit Schloss, dass heißt man muss die Terassentüre mit einem Schlüssel abschließen, ansonsten ist sie nicht verschlossen… war dass jetzt verständlich??? Naja wie auch immer, wir haben uns auf jeden Fall dafür entschieden (auch wenn wir die Schlosstüre geschenkt bekommen hätten), dass das gute Stück ebenfalls ausgetauscht werden muss, denn dass mit dem abschließen werden wir mit den vier Mitbewohnern sicher nicht hinbekommen! 🙂


AK4L

Hurtig geht es voran!

Hallo liebe aufmerksame Leser, heute mal ein zeitnaher Post zu unserer Baustelle. Nachdem wir (vor allem das weibliche Oberhaupt des Clans und unser kranker Kleinster) nach Tagen des zu Hause seins mal wieder das Haus verlassen haben, wurde unser Besuch auf der Baustelle heute mal richtig belohnt.
Wir rechneten zwar damit, dass die Innenwände im 1.OG fertiggestellt sind, aber unsere lieben fleißgen Handwerker haben doch tatsächlich bereits das 2.OG begonnen und so konnten wir heute zum ersten Mal ein Gefühl dafür bekommen, wie groß unser neues Zuhause denn nun sein wird. Auch die Mauern im 2.OG hatten bereits „Mannshöhe“, wobei der Dachstuhl noch nicht fertig ist und wir daher spekulieren, dass die noch fehlende Mauernhöhe bis zur Dachinnenseite erst aufgesetzt wird, wenn der Dachstuhl vollendet ist (an dieser Stelle darf unsere liebe Heike den Post natürlich mit einem Kommentar fachlich anreichern und aufwerten).


AK4L

Ein Blick in den Garten

Wie versprochen der nächste Beitrag zum Thema Fenster und Rohbau im 1.OG. Nachdem am Montag die Fenster und Balkontüren geliefert wurden, sind sie mittlerweile auch alle eingebaut. Einzig die Dachfenster fehlen noch, was wohl der Tatsache geschuldet ist, dass der Dachstuhl wohl noch nicht soweit fortgeschritten ist. In jedem Fall geht es voran und es ist schon erstaunlich, wie sich der Charakter eines Gebäudes verändert, sobald es einmal Fenster hat.
Zu unserer großen Überraschung  haben die lieben Handwerker auch damit begonnen die Innenmauern im ersten Obergeschoss zu mauern. Wie auf den Bildern zu sehen ist, wurde die erste Reihe Steine (oder was dass auch immer ist) gesetzt und man konnte schon eine deutlich konkretere Vorstellung davon bekommen, wie groß die Zimmer einmal sein werden.
Allem Anschein nach sind im Moment nicht mehr nur unsere DREI geliebten Handwerker zugange sondern gleich DREI Firmen… Fensterbauer, Gipser, Zimmermänner


AK4L

P.S. die Qualität der Bilder ist nicht wirklich gut, da es bereits dunkel wurde und sie mit einem iPhone aufgenommen wurden!

Steter Tropfen höhlt den Stein

Der 38. Bautag hat uns leider ein bisschen ernüchtert, denn wir hatten gehofft dass wir das Thema Keller langsam aber sicher ad acta legen können, leider ist dem wohl nicht der Fall.
Man kann die Fortschritte zwar deutlich erkennen, es geht aber definitiv langsamer voran, wie wir uns das wünschen, denn die Kellerdecke wird wohl nicht bis zum Ende dieser Woche fertiggestellt sein. Etwas deprimierend ist die Tatsache, dass ein ebenfalls von unserem Bauträger gebautes Reihenhaus, was nach uns begonnen wurde, mittlerweile weiter ist als das unsere…

Wir werden uns wohl noch ein bisschen in Geduld üben müssen, aber wie sagt man so schön: „Geduldig sein ist ernste Arbeit die gelernt sein will“!


Positiv sitmmt uns auf jeden Fall, dass die Treppe vom Keller ins Erdgeschoss bereits eingebaut wurde und die Treppe vom EG ins 1.OG bereits vor Ort ist… In diesem Sinne hoffen wir nun, dass der Keller nächste Woche endlich fertiggestellt wird.

AK4L