Der Keller ist immer noch „fast“ fertig

Was heißt schon fertig? Die Frage ist wohl eine sehr subjektive Frage, denn es kommt auf die Perspektive der Person an, welche sie beantwortet und was als Endzustand für das zu bewertende Objekt für die einzelnen Perspektiven definiert wurde.
Wenn man einen Keller in den hiesigen Breitengraden objektiv als ein Loch mit einer Betonplatte als Boden, einer Betonplatte als Decke und vier Wänden, welche diese umschließen definiert, so kann man sagen, dass unser Keller aus der Perspektive des Bauträgers „fast“ fertig ist.
Es wurde die Trennmauer zum Nachbarhaus gemauert und wohl einige Vorbereitungsarbeiten für das gießen der Wände sowie das installieren der Deckenplatte durchgeführt. Nach Aussage eines Handwerkers soll der Keller wohl bis Ende dieser Woche fertig gestellt werden, d.h. die Wände werden gegossen, der Elektriker verlegt die Leerrohre und die Deckenplatte wird montiert.

Wir sind gespannt und Hoffnungsvoll, dass der Keller zumindest aus der Sicht des Bauträgers damit fertig ist, denn aus unserer Perspektive heraus ist der Keller erst dann fertiggestellt, wenn er komplett ausgebaut wurde. Diese Arbeiten planen wir übrigens selbst und innerhalb der Familie AK4L zu beauftragen und durchzuführen.

 

AK4L

 

Das Fundament ist in Sicht

Nach ein paar technischen Schwierigkeiten wollen wir uns mal wieder zu Wort melden. Der Bau schreitet voran, aber für uns viel zu langsam… dass ist vermutlich, sogar sehr wahrscheinlich ein sehr subjektives Gefühl, was wohl an der Tatsache liegt, dass wir endlich unser neues Heim beziehen wollen!

Naja, wie auch immer, das Stahlgitter wurde am 20. Tag nach Baubeginn gelegt und es ist wohl abzusehen, dass die Bodenplatte in den nächsten Tagen fertiggestellt sein dürfte.

Irgendwie ist es schon echt faszinierend, was für so eine „Platte“ benötigt wird und wie diese entsteht!

AK4L

P.S. wir hoffen natürlich, dass das Loch in der Sauberkeitsschicht geschlossen wurde… kontrollieren konnten wir es leider nicht mehr, aber wir hoffen an das Gute im Menschen