Der Innenausbau geht weiter

Am Wochenende waren wir mal wieder auf der Baustelle und durften uns bereits beim betreten unseres neuen Domizils darüber erfreuen, wie hell das ganze Haus doch ist. Wir hoffen natürlich, dass das so bleibt und wir nicht komplett zugebaut werden, allem Anschein nach, haben wir zumindest bei unseren linken Nachbarn Glück im Unglück. Es werden zwar zwei Mehrfamilienhäuser gebaut, jedoch sollen diese laut Plan nicht in Richtung unserer Grundstücksgrenze, sondern in die andere Richtung, gen Straße gebaut werden… mal sehen wie dass so wird.
Bei uns im Häusle geht es auf jeden Fall voran. Die Isolierung im Dachstuhl wurde verlegt, sodass jetzt der Gipser (oder wer dass auch immer macht… H.???) die Gipskartonplatten installieren kann.
Auch was die Elektriker Arbeiten angeht waren wir positiv überrascht, denn es waren alle Änderungswünsche samt Kücheninstallationsplan umgesetzt. Die Leitungen waren im EG und 1.OG bereits gezogen, so dass wir davon ausgehen, wenn wir uns in den Bereich der Spekulation wagen, diese Woche die Elektrikerarbeiten abgeschlossen werden.
Auch die Sanitärinstallationen nehmen vorm an, es lässt sich mittlerweile gut erkennen, wo die zukünftigen Staatsgeschäfte getätigt werden und an welchen Örtlichkeiten sich der reinliche Steiert der physischen Pflege hingeben wird.


AK4L

Der neue Kindergarten

Wir haben im Kurgarten das Glück, dass direkt in unserer Nachbarschaft ein neuer Kindergarten gebaut wird, was wohl darauf schließen lässt, dass so einige Familien mit kleinen Kindern den Kurgarten besiedeln werden.
Nicht dass wir jetzt wirklich weit von unserem Kindergarten entfernt wohnen würden, aber es lohnt sich doch noch, dass Fahrrad aus der Tiefgarage zu holen, um damit die Kleinen  zu bringen. In Zukunft wird es sich nicht einmal mehr lohnen das Fahrrad vor der Tür abzuschließen und die Kinder in den Anhänger zu setzten, denn in dieser Zeit sind wir vermutlich dann schon dort. Ist ja auch ganz praktisch, kann man doch einiges an Zeit sparen… zumindest wenn man dass auf Monate oder gar Jahre hochrechnet.
Da die Kleinen (und deren Freunde, J. & S. von H. & M.) gefühlt seit der letzten Kreidezeit (war natürlich ein Spaß, ca. ein Jahr) bereits angemeldet sind, hoffen wir natürlich auch, dass der Kindergarten ungefähr zeitlgleich mit unserem eigenen Häusle fertig wird.

AK4L